Interdisziplinäre Eltern-Kind-Behandlung

Seelische Erkrankungen von Eltern haben oft für die gesamte Familie weitreichende Folgen. Nicht selten entwickeln auch die Kinder in der Familie Krankheitssymptome. Dies kann dazu führen, dass sich die jeweiligen Probleme im Zusammenleben gegenseitig verstärken. Um diese Familien wirksam zu unterstützen, ist es sehr wichtig, dass Eltern und Kinder gemeinsam behandelt werden. Deshalb werden psychisch erkrankte Eltern und ihre Kinder im Evangelischen Krankenhaus Alsterdorf gemeinsam aufgenommen und behandelt.

Gemeinsame Behandlung

In enger Zusammenarbeit der Fachbereiche für Psychiatrie und Psychotherapie sowie Kinder- und Jugendpsychiatrie und –psychotherapie am Ev. Krankenhaus Alsterdorf bieten wir zehn interdisziplinäre Behandlungsplätze für psychisch kranke Eltern und ihre psychisch kranken Kinder an. In diesem dualen Behandlungssetting werden die jeweiligen Therapieangebote für Eltern und Kinder sorgfältig aufeinander abgestimmt, um die Eltern-Kind-Interaktion bestmöglich zu fördern.

Zusätzlich zu der Behandlung der Kinder erhalten die Eltern in diesem Setting weitere Therapieangebote.

Voraussetzung für die Behandlung: Sowohl für das Elternteil als auch für das Kind ist eine stationäre Behandlung notwendig.

In der interdisziplinären Eltern-Kind-Behandlung erhalten die psychisch erkrankten Kinder und die ebenfalls erkrankten Mütter oder Väter aufeinander abgestimmte Einzeltherapien, aber auch gemeinsame Therapiestunden.

Ziel ist es, die eigene Erkrankung besser zu verstehen, Verständnis füreinander zu entwickeln und hilfreiche Strategien für den Alltag zu erlernen, damit die Beziehung zwischen Eltern und Kindern gestärkt  wird – eine wichtige Voraussetzung für eine seelisch gesunde Entwicklung.

Zeit für dich – Zeit für mich

Die Behandlung ist an den Stärken der Kinder und Eltern orientiert und es findet ein enger Austausch mit den Therapeut*innen beider Fachbereiche statt, um das Wechselspiel zwischen den psychischen Erkrankungen von Eltern und Kindern zu verstehen. Häufige Themen der Einzelgespräche der Eltern sind eine Stabilisierung der Stimmung, Alltagsstrukturierung, Selbstfürsorge und Probleme in der Partnerschaft. Schon früh werden auch Therapieempfehlungen für die Zeit nach dem Krankenhausaufenthalt gegeben, um die erreichten positiven Änderungen zu stabilisieren und im Alltag zu integrieren.

© Evangelische Stiftung Alsterdorf

Im Notfall rufen Sie

112

So erreichen Sie uns

0 40.50 77 03

 

    E-Mail Kontakt




     
  • Anfahrt

    Evangelisches Krankenhaus Alsterdorf gGmbH
    Elisabeth-Flügge-Str. 1
    22337 Hamburg

    Karte vergrößern

  • Schließen